Süßkartoffel-Karottenkuchen

In Kategorie: Rezepte
Karottenkuchen rohvegan

Wir wollen uns doch alle möglichst gesund ernähren, doch verzichten möchte dabei keiner. Und damit der Sonntagskaffee nicht flach fällt, habe ich mir ein Rezept für einen gesünderen Kuchen ausgedacht. Er ist frei von Raffinadezucker und aus Vollkorn-Getreide. Geschmacklich ist es aber ein super leckerer Kuchen bei dem man nicht ahnt wie gesund er für einen Kuchen ist.

Für eine Form 25×15 cm brauchst du:

  • 150 g Dinkelvollkornflocken
  • 50 g Haselnüsse, gemahlen
  • 50 g Walnüsse, gehackt
  • 2 El Hanfsamen
  • 12 Soft Datteln
  • 150 g Süßkartoffeln
  • 1 große Karotte
  • 1 Zitrone, Bio
  • 1/2 Tl Zimt
  • 1/4 Tl Kardamom
  • 1 Priese Muskat
  • 60 g zuckerfreie Schokolade, z.b. Little Love
  • 2 El Pistazien, gesalzen

Zuerst die Datteln vom Kern lösen und in etwas heißem Wasser einweichen. Nun die Dinkelflocken zu Mehl mahlen und mit den Nüssen und Hanfsamen in eine Schüssel geben.
Karotte und Süßkartoffel schälen, fein raspeln und ebenfalls in die Schüssel geben. Die Zitrone waschen, abreiben und auspressen. Die Schale kann dann in die Schüssel und der Saft, zusammen mit den eingeweichten Datteln in ein Mixgefäß. Die Datteln nun mit einem Pürierstab zu Mus mixen. Das Mus und die Gewürze nun auch zu den übrigen Zutaten geben und alles miteinander vermengen, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. Eine Form deiner Wahl, ich habe eine kleine Keramikauflaufform benutzt, mit etwas Kokosöl fetten und die Kuchenmasse einfüllen. alles schön glatt streichen und in den Kühlschrank stellen.
In der Zwischenzeit, kannst du die Schokolade im Wasserbad schmelzen und die Pistazien hacken.
Ist die Schokolade flüssig, kannst du sie auf dem Kuchen verteilen und mit den Pistazien garnieren. Der Süßkartoffel-Karottenkuchen muss nun für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank.
Ist er komplett durchgekühlt, kannst du ihn schneiden und servieren.
Ich wünsche dir viel Spaß beim ausprobieren und lass es dir schmecken.
Bis bald, deine Lisa.



you might also like

0 Kommentar(e)

Beitrag kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.