Roter Reis – Heiss auf Reis Teil 1

In Kategorie: Zutaten Wiki
Roter Reis

© „Red rice“ von Grafvision – de.fotolia.com

Hallo meine Lieben,

heute starte ich mit meiner Reihe Heiss auf Reis 😉

Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und habt viel vergnügen mit den folgenden Rezepten.

Roter Reis

Der rote Reis den wir hier meistens in den Supermärkten finden ist der Camargue Reis, deshalb gehe ich auch auf die anderen Sorten nicht ein, sondern werde euch nur aufführen welche es noch gibt.
Der Camargue Reis wird in Frankreich angebaut und ist eine Kreuzung zwischen Wildreis und Kultureis. Die rötliche Schale entsteht, da er auf tonigen Boden wächst. Falls es euch schon aufgefallen ist, ist nur die Schale rot und nicht das Reiskorn. Aus diesem Grund wird der Rote Reis auch nur als Naturreis (Vollkornreis) verkauft. In Europa wird diese Sorte erst seit 1980 angebaut, ihren Ursprung hat sie in Indien.
Camargue Reis zeichnet sich durch einen erdigen, nussigen und typischen Vollkorn Geschmack aus.
Leider bekommt man ihn noch nicht in allen Supermärkten zu kaufen, aber Online findet man schnell Händler. Wenn ihr wissen wollt woher ich meinen beziehe schreibt mich einfach an 😉
Mit etwas Glück gibt es den Roten Reis auch als Aktion in verschieden Lebensmittelläden.
Der Vollständigkeit halber hier noch die anderen roten Reissorten:

  • Philippinischer Roter Bergreis
  • Indischer Raktshali Reis
  • Thailändischer Roter Naturreis
  • Roter Bhutan Reis
  • Indischer Matta Reis

Diese Reissorten sind von Natur aus Rot und sollten nicht mit dem fermentierten roten Reis aus China verwechselt werden.

Ich persönlich mag sehr gerne die verschiedenen Reissorten und bin jedes mal total verblüfft dass der Geschmack doch so sehr variieren kann. Jeder der gerne Reis ist sollte diese Sorte einmal probiert haben.
Bis bald
eure Lissi <3

 

 

 



2 Kommentar(e)

  • juergen frank

    14. August 2020 at 0:56

    Ich bin interessiert an der richtigen zubereitung des indischen matta reis, finde aber nichts entsprechendes im netz.
    Kannst du mir weiter helfen ?

    Antworten

  • Lisa

    3. September 2020 at 19:57

    Hallo Jürgen,
    erst einmal Entschuldigung, dass ich mich erst so spät melde.
    Soweit ich weiß handelt es sich dabei um einen Parboiled Reis und wie solch einen würde ich ihn dann auch verarbeiten.
    Ich hoffe dir hilft das weiter.
    Lg Lisa

    Antworten

Beitrag kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.