Rohfaello

In Kategorie: Rezepte
Raff a Hello

Na ein kleiner süßer Snack gefällig, oder etwas zum Kaffee? Ich geb es zu an so manchen Tagen brauche ich dass einfach und mal ehrlich du auch oder? Ja ich liebe diese kleinen Kugeln von dem Hersteller, den wir alle kenne, doch stecken die voller Industriezucker und Palmfett. Da dachte ich mir es muss doch auch ein bisschen besser gehen. Meine Variante davon, ist zwar auch ziemlich Nährstoffdicht, aber die Kalorien sind aus deutlich besseren Zutaten.

Raff a Hello

Für eine Dose voller kleiner Köstlichkeiten benötigst du:

  • 200 g Kokosmilch, nur das feste
  • 60 g Kokosmus
  • 20 g Mandelmus
  • 15 g Xylit
  • 1 Msp Vanille
  • 30 Mandeln
  • Kokosraspeln zum Wälzen
Raff a Hello

Zu Beginn das Feste der Kokosmilch, das Kokosmus und das Mandelmus in eine Schüssel geben und über dem Wasserbad temperieren. Die Masse muss nicht warm werden, sie soll nur so geschmeidig werden, dass sich alles miteinander vermischt. Nun kannst du die Vanille und das Xylit unterrühren und die Masse im Anschluss für ein bis zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.
Ist die Creme nun wieder so fest, dass man Bällchen daraus formen kann, geht es weiter. Teile die Masse auf 30 Portionen auf und gib jeweils eine Mandel dazu. Nun kannst du sie zu Bällchen rollen und in den Kokosraspeln wälzen.
Im Kühlschrank sind sie bestimmt ein bis zwei Wochen haltbar, da ich sie immer teile hab ich da keine Erfahrung.
Ich freue mich, wenn du das Rezept einmal ausprobierst. Lass es dir gut gehen und bleib gesund.
Bis bald, deine Lisa.



you might also like

0 Kommentar(e)

Beitrag kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.