Pasta mit glaciertem Rosenkohl

In Kategorie: Pastamaker
Pasta mit glaciertem Rosenkohl

Jetzt mal ganz ehrlich wir alle lieben doch Wintergemüse in cremiger Bechamel oder? Aber es muss doch auch auf eine andere Art super lecker schmecken und nicht immer mit so viel Soße und Fett.
Also wenn du es etwas leichter magst kommt hier genau das richtige Rezept für dich. Da wir alle die totalen Nudelfans sind hat sich Lilly ein Rezept mit dem Pastamaker gewünscht. Sie liebt es immer, wenn wir die Nudeln frisch machen und es gibt auch keine bessere Pasta. So aber jetzt ab zum Rezept.

Petersilienpesto

  • 1 Bund Petersilie
  • 40 g Mandeln blanchiert
  • 40 g Parmesan gerieben
  • 1 Knoblauchzehe
  • einen Schluck Wasser
  • 2 El Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Die Mandeln in einer Pfanne ohne Öl rösten, biss sie leicht gebräunt sind. Alle Zutaten, die Petersilie auch mit den Stielen, in ein hohes Mixgefäß geben uns zu einer Homogenen Masse pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das fertige Pesto zur Seite stellen.

Pappardelle mit Petersilie

  • 2 Zweige Blattpetersilie
  • 200 g Hartweizengrieß
  • 150 g Weizenmehl
  • 1 Ei
  • 85 ml Wasser

Zuerst die Petersilie in feien Streifen schneiden und in den Pastamaker gebe. Jetzt die Schritte des Pastamaker verfolgen.
Die fertige Pasta auf ein Brett legen und zur Seite stellen.

Glacierter Rosenkohl

  • 500 g Rosenkohl
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 1 El Bratöl
  • 1 El Kapern
  • etwas Zitronenabrieb
  • Saft von einer halben Zitrone
  • 1 El Agavendicksaft
  • Worcestersoße
  • Salz
  • Pfeffer

Den Rosenkohl putzen und in viertel schneiden. Etwas Bratöl in der Pfanne erhitzen und den Rosenkohl kurz darin andünsten, er sollte keine Farbe bekommen. Jetzt mit etwas Gemüsebrühe ablöschen und den Agavendicksaft, Zitronensaft/ Abrieb und die Worcestersoße dazugeben. So lange auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis der Rosenkohl bissfest ist. In der Zwischenzeit Wasser für die Pasta aufstellen und diese al dente kochen. Die Flüssigkeit, in der Pfanne, sollte soweit reduzieren, bis sie nur noch ein Überzug für den Rosenkohl ist. Jetzt mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Kapern unterrühren.
Nun nur noch die Pasta mit dem Rosenkohl und Pesto anrichten und schmecken lassen.
Für uns ist es ein richtiges Soulfood, also probier es mal aus. Viel Spaß beim Kochen und bis bald,
deine Lisa.

Dieser Beitrag ist keine Werbung oder Produktplatzierung. Alle hier genannten Produkte sind selbst ausgesucht und bezahlt.



0 Kommentar(e)

Beitrag kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.