Nudelauflauf ohne Vorkochen

In Kategorie: Quicktipp, Rezepte
Nudelauflauf ohne vorkochen

Wir lieben Nudelauflauf in sämtlichen Varianten, aber mich nervt das vorkochen der Nudeln immer und ich dachte es muss eine Lösung geben, für die Tage an denen ich keine Pasta im Kühlschrank habe.
Nach einigen Versuchen, kam ich zum Ergebniss, wenn die Flüssigkeitsmenge stimmt wird der Auflauf super.

Für 4 Portionen brauchst du:

  • 250 g Pasta
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Sahne, es geht auch Hafersahne, Milch oder Pflanzendrink
  • 300 g Champignons, oder Gemüse nach Wahl Brokkoli schmeckt zum Beispiel auch sehr lecker
  • 100 g Erbsen, TK
  • 50 g Spinat, TK
  • 100 g Käsegerieben
  • 1 Bund Schnittlauch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Worcestersoße
  • Knoblauchpulver
  • Muskat
  • Paprikapulver
  • Majoran
  • Optional z.b. Räuchertofu, Schinken, Hackfleisch, gekochte Linsen……..

Ich vermische zu Beginn immer erst die Sahne mit der Gemüsebrühe und schmeckte das mit den Gewürzen ab. Die Flüssigkeit sollte kräftig schmecken, da die anderen Zutaten nicht gewürzt sind.
Nun den Schnittlauch in Ringe schneiden und auch dazu geben.
Das Gemüse klein schneiden, am besten ungefähr in die Größe deiner Pasta, dann kannst du es auch in die Auflaufform geben. Jetzt noch die Nudeln dazu mischen und alles mit dem geriebenen Käse bedecken.

Jetzt den Backofen auf 180°C anschalten. Die Auflaufform mit Alufolie abdecken und auf der mittleren Schiene für 40 Minuten backen.

Nach der ersten Backzeit die Folie abnehmen und den Auflauf nochmal 10 Minuten in den Ofen geben, bis er schön gold-braun gebacken ist.
Ich wünsche dir viel Spaß beim zubereiten und nutzte deine Vorräte. Denk daran #stayathometostopcorona
Bleib gesund und bis bald,
deine Lisa.



you might also like

0 Kommentar(e)

Beitrag kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.