Milchbrötchen

In Kategorie: Kids Food, Rezepte
Milchbrötchen

Meine Mädchen lieben Milchbrötchen über alles, also war für mich ganz schnell klar die muss ich selber backen. Und was soll ich sagen diese locker, luftigen und seidigen Brötchen schmecken der ganzen Familie. Verfeinert mit einem Hauch Vanille, ersetzen sie bei uns auch gerne einmal den Kuchen zum Kaffee.
Wenn ihr auch so gerne Milchbrötchen esst, dann musst du sie wirklich einmal selber backen. Aus Erfahrung kann ich auch sagen, dass 10 Brötchen viel klingt, aber tatsächlich sind sie in kürzester Zeit verschwunden.

Für 10 Brötchen brauchst du:

  • 450 g Mehl
  • 1 El Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Tl Salz
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 50 g Butter
  • 280 ml Milch, warm
  • etwas Milch zum einpinseln

Zu Beginn die Trockenen Zutaten miteinander verrühren, die Butter schmelzen und die Milch erwärmen.
Nun die Flüssigen Zutaten zu dem Mehlgemisch geben und so lange miteinander verkneten, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. Der Teig klebt dann auch nicht mehr, jetzt die Schüssel abdecken und an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.
Wenn der Teig sich ungefähr verdoppelt hat, kannst du ihn aus der Schüssel holen und in 10 Teile a ca. 80 g teilen.
Die Brötchen nun in die gewünschte Form bringen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzten. Wenn du nicht möchtest, dass die Brötchen aneinander hängen, musst du sie auf 2 Bleche verteilen.
Wenn du alle Brötchen geformt hast, musst du sie noch mit einem scharfen Messer einschneiden, damit sie nicht aufplatzen.
Nun sollten die Brötchen noch einmal 30 Minuten abgedeckt gehen. Nach etwa 15 Minuten kannst du schon einmal deinen Backofen auf 200°C vorheizen. Nach der Ruhezeit , kannst du die Brötchen für einen schönen Glanz mit etwas Milch einpinseln, bevor du sie in den Ofen gibst.
Die Backzeit ist zwischen 20 bis 25 Minuten, falls du das Gefühl hast sie werden zu dunkel, kannst du die Temperatur auf 175°C runterstellen.
Nach dem Backen die Milchbrötchen auf einem Gitter auskühlen lassen und dann servieren.
Meine Kinder lieben sie, ich würde mich sehr über dein Feedback freuen.
Bis bald, deine Lisa.



you might also like

0 Kommentar(e)

Beitrag kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.