Limonen-Pasta mit gebratenen grünen Spargel

In Kategorie: Pastamaker, Rezepte
Limonenpasta mit Spargel

Du liebst gute Pasta??? Ich auch, am liebsten frisch gemachte. Zum Glück habe ich einen Pastamaker, wenn du aber keine hast, kannst du die Nudeln trotzdem selber machen es gibt viele Formen wofür man keine speziellen Geräte braucht.
Der Geschmack von gebratenen Spargel und einem Hauch Zitrone ist einfach göttlich und lässt uns so richtig im Frühling ankommen.
Wenn du auch so gerne Nudeln und Spargel magst, dann musst du das Rezept ausprobieren.

Für 2 Portionen brauchst du:

  • 200 g Hartweizengrieß
  • 200 g Weizenmehl
  • 170 ml Wasser (wenn du einen Pastamaker hast die angegebene Menge Flüssigkeit verwenden)
  • Abrieb einer Zitrone
  • 400 g grüner Spargel
  • 30 g Parmesan, gerieben
  • 150 ml Kochwasser von der Pasta
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • 1/4 Tl Paprikapulver
  • etwas Muskat
  • 1 Prise Thymian
  • 2 El Olivenöl
  • frische Kräuter nach Geschack (Petersile, Bärlauch, Schnittlauch, etc)

Aus den Zutaten für die Pasta einen Teig herstellen, er darf nicht kleben, Flüssigkeitsmenge ist abhängig von den Mehlen.
Wenn du einen festen, aber geschmeidigen Teig hast, kannt du ihn entweder in einer Nudelmaschiene weiter bearbeiten oder nach deinen wünschen Formen.

Wenn du auch einen Pastamaker hast, dann einfach wie gewohnt abwiegen und den Abrieb der Zitrone mit zum Mehl geben.

Nun den Spargel putzen und in Stücke schneiden. Einen Topf mit Kochwasser aufstellen und eine Pfanne mit dem Olivenöl erhitzen.
Den Spargel nun in der Pfanne anbraten und in der Zwischenzeit die Pasta kochen. Den Spargel mit etwas Zucker karamellisieren und mit den Gewürzen abschmecken. Nun mit dem Nudelwasser ablöschen und die al dente gekochte Pasta mit in die Pfanne geben.
Jetzt den Herd ausschalten, Parmesan und Kräuter in die Pfanne geben und gut miteinander vermischen. Alles noch einmal abschmecken und anrichten.

Variation 1

Super passt dazu auch etwas im Ofen gegarter Lachs. Dafür einfach das Lachsfilet mit Zitrone, Salz, Pfeffer und Rosmarin würzen und für 15 Minuten bei 110°C im Ofen garen.



you might also like

0 Kommentar(e)

Beitrag kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.