Laugengebäck

In Kategorie: Rezepte
Laugengebäck

Liebst du auch so sehr Laugengebäck? Wenn ja dann musst du es einmal selber machen, es schmeckt noch viel besser als vom Bäcker.
Da es bei unseren Kinder heiß begehrt ist, komm ich fast nicht mehr aus der Küche raus.

Für 12 Laugenkringel/brötchen brauchst du:

  • 650 g Dinkelmehl , Typ 630
  • 400 ml Wasser
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 2 Tl Salz
  • 1 Tl Zucker

Außerdem:

  • 3 El Natron
  • Sesam, Salz oder andere Saaten zum bestreuen

Für den Teig, einfach alle Zutaten miteinander vermischen und so lange kneten bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist.
Geb ihn nun in eine Schüssel und decke sie mit Frischhaltefolie ab. Den Teig jetzt über Nacht im Kühlschrank gehen lassen.

Am nächsten Morgen, den Teig nochmal durchkneten und in 12 Stücke teilen. Die Stücke nun in die gewünschte Form bringen und abgedeckt nochmals 30 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit ein Liter Wasser mit dem Natron aufkochen lassen, Vorsicht es schäumt sehr. Bitte sehr aufpassen und am besten mit Handschuhen arbeiten, denn die Natronlauge sollte nicht die Haut berühren.
Den Backofen kannst du jetzt auf 180°C Umluft vorheizen.
Jetzt die Teiglinge 1 Minute in der Lauge kochen, ich gebe immer 3 Stück in den Topf. Im Anschluss gibst du sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und bestreust sie mit Salz oder Saaten.

Das Laugengebäck nun für 15 bis 20 Minuten backen.
Und dann kannst du dir es schon schmecken lassen.
Ich wünsche dir viel Spaß beim backen und bleib gesund.
Bis bald, deine Lisa.



you might also like

0 Kommentar(e)

Beitrag kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.