Langos meets Asia

In Kategorie: Rezepte
Langos meets Asia

Ich liebe Langos, wer aber eigentlich nicht? Auch wenn das Original schon grandios ist, musste ich etwas neues ausprobieren.
Und du kannst dir gar nicht vorstellen wie gut der asiatische Touch dazu passt.

Zutaten Langos

  • 500g Reisvollkornmehl
  • 1 Päckchen Trocken Hefe
  • 250 ml Wasser, lauwarm
  • 100 ml Haferdrink, lauwarm
  • 2 Tl Salz
  • 2 Tl Zucker
  • Öl zum ausbacken

Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Nicht wunder, durch das Reismehl, ist die Struktur des Teiges etwas anderes, aber er hält trotzdem gut zusammen.
Nun den Teig für 30 Minuten gehen lassen. In dieser Zeit bereite ich mir die Toppings vor.
Wenn der Teig gegangen ist, kannst du ihn in durch 6 teilen und vorsichtig ausrollen.
Die Teigfladen in einer tiefen Pfanne mit reichlich Öl für ungefähr 2 Minuten auf jeder Seite goldgelb backen.

Werbung/Kooperation

Das Reismehl findest du bei Reishunger und mit dem Code REISKUSS bekommst du das „finde deinen Lieblingsreisset“ gratis zu deiner Bestellung ab 15€.

Zutaten Toppings

  • 1 Becher Creme Vega
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Bund Petersilie
  • 1/2 Bund Koriander
  • 1 Chili
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • Sesam
  • 1 Karotte
  • Chilisoße
  • 1/4 Kopf Rotkohl
  • 2 El Essig
  • 2 El Sojasoße
  • 1 El Agavendicksaft
  • 1 Tl Purple Curry, oder ein anderes
  • 10 Champignons
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas frischen Ingwer
  • 2 El Sojasoße
  • 1 El Agavendicksaft

Die Kräuter grob hacken, Karotte und Chili in feine Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden.
Creme Vega mit Salz, Pfeffer und gehacktem Knoblauch würzen.
Aus dem Rotkohl wird ein Salat, dafür in ganz dünn schneiden oder hobeln und mit den übrigen Zutaten vermischen.
Für die glacierten Champignons, die Pilze in Scheiben schneiden und in etwas Öl anbraten. Mit Sojasoße ablöschen und mit noblauch, Ingwer und Agavendicksaft abschmecken.

Und jetzt beginnt auch schon der spaßige Teil, jeder Kann sich sein Langos nach herzenslust zusammenstellen.
Wir finden es am besten, wenn von allem etwas dabei ist.
Ich wünsche dir viel Spaß beim Zubereiten und glaubt mir die Mühe lohnt sich. Lasst es euch schmecken und bis ganz bald.
Deine Lisa.



you might also like

0 Kommentar(e)

Beitrag kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.