Fluffige Hollerküchlein

In Kategorie: Rezepte
Hollerküchlein

Was gehört einfach jedes Jahr im Frühling auf den Tisch? Für uns muss es auf alle Fälle etwas mit Holunderblüten sein. Meine Mama macht immer einen grandiosen Sirup und ich bereite Hollerküchlein und Infused Water zu. Außerdem trockne ich auch immer Blüten für einen spitzen Erkältungstee.
Was zaubert ihr aus den leckeren Blüten? Und bitte denkt daran, ein paar Blüten stehen zu lassen, damit wir auch die tollen Beeren bekomemn.

Für ca. 15 Küchlein brauchst du:

  • 5 große Dolden Holunderblüten
  • 6 Eiweiß
  • 50 g Zucker
  • 150 g Mehl
  • etwas Öl zum braten

Zu Beginn die Eiweiße halb steif schlagen und dann nach und nach den Zucker dazu geben, bis eine sehr Luftige und glänzende Masse entstanden ist. Das Mehl in den Eischnee sieben und vorsichtig unterheben. Die Hollerblüten vom Stiel abzupfen und ebenfalls in den Teig geben.
Eine Pfanne bei mittlerer Hitze aufwärmen, etwas Öl hinein geben und mit einem Esslöffel kleine Häufchen in die Pfanne setzen. nach ungefähr 2 Minuten drehen. Am besten brätst du sie auf kleiner Hitze und wartest lieber etwas länger, ich finde sie schmecken hell besser als dunkel.

Viel Spaß beim Zubereiten und lass es dir schmecken.
Bis bald, deine Lisa.



you might also like

0 Kommentar(e)

Beitrag kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.