Bärlauch Bubble Bread

In Kategorie: Rezepte
Bubble bread

Hast du schon einmal etwas von Bubble Bread gehört? Wir essen es total gerne, da es besonderes den Kindern Spaß macht sich immer ein Stückchen davon zu nehmen.
Jetzt im Frühjahr bereite ich es besonderes gerne mit Bärlauch zu, es passen aber auch super gut Rosmarin und Knoblauch dazu.
Wenn du gerne grillst solltest du es auch einmal als Beilage zubereiten.

Für ein Blech kleiner Brötchen benötigst du:

  • 500 g Mehl, ich habe halb Emmer 1300 und Dinkel 630 genommen
  • 300 ml Wasser
  • 1 Tl Salz
  • 1 Tl Zucker
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 2 El Olivenöl
  • für das Topping
    – 50 g Margarine
    – 1/2 Bund Bärlauch
    – 1 Prise Salz
    – 1 Prise Paprikapulver
    – etwas Pfeffer aus der Mühle

Ich bereite den Teig am liebsten am Vorabend zu und lasse ihn im Kühlschrank gehen, falls du das nicht machen möchtest muss der Teig ca. eine Stunde an einem warmen Ort gehen.
Zuerst das Wasser mit der Hefe und dem Zucker verrühren und anschließend das Mehl, Salz und Öl dazu geben. Nun den Teig für ca. 10 Minuten ordentlich kneten, im Anschluss abdecken und gehen lassen.
Am nächsten Tag ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig in kleine Bällchen formen. Die kleinen Brötchen nun auf dem Blech nach deinem Geschmack anordnen. Nun das Blech mit einem sauberen Küchentuch abdecken und solange der Backofen vorheizt (180°C), erneut ruhen lassen.
Das Bubble Bread braucht ungefähr 18 bis 20 Minuten im Backofen. In der Zwischenzeit, kannst du schon einmal das Topping vorbereiten. Dafür die Margarine schmelzen und mit den klein geschnittenen Bärlauch und den Gewürzen verrühren.
Ist das Brot fertig gebacken, sofort mit der Gewürzmargarine einstreichen und auskühlen lassen.
Ich wünsche dir viel Spaß beim zubereiten und erzähle mir gerne mal wie du es gewürzt hast.
Bis bald, deine Lisa.



you might also like

0 Kommentar(e)

Beitrag kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.