Apfelrosen mit Blätterteig

In Kategorie: Rezepte
Apfelrosen

Hallo meine Lieben,
endlich ist der Sommer da. Jetzt kann man wieder den kalten Kaffee auf dem Balkon oder soagar am See trinken. Und um euch das noch zu versüßen habe ich heute diese wunderschönen Apfelrosen für euch. Sie sind echt einfacher als man denken mag und kommen immer gut an. Ich verwende hierfür den Blätterteig aus dem Kühlregal, da der wirklich gut ist und man sich sehr viel Arbeit damit spart. Vor   allem geht es dann auch viel schneller und wenn einmal spontan Besuch angemeldet ist hat man trotzdem etwas schönes auf dem Tisch stehen.

Für 6 Apfelrosen benötigt ihr

  • 1 Päckchen Blätterteig
  • 2 Äpfel (am besten rote)
  • etwas Vanille
  • etwas Zimt
  • Abrieb von einer 1/2 Zitrone
  • 1 Ei
  • 20g Zucker
  • 6 Muffinförmchen
  • Puderzucker zum bestreuen

Zuerst heizt ihr den Backofen auf 220°C vor (Blätterteig braucht die Hitze damit er schön aufgeht). Den Blätterteig auspacken und dann das Ei mit Vanille, Zimt, Zitronenabrieb und Zucker verquirlen und auf den Teig streichen. Jetzt den Teig in 6 Streifen schneiden. Die Äpfel waschen, halbieren und dann in sehr dünne Scheiben schneiden. Nun nehmt ihr euch einen Streifen Blätterteig und legt eine Apfelscheibe so darauf, dass etwa ein halber cm. über dem Streifen herausschaut. Dann nehmt ihr die nächste Apfelscheibe und legt sie so, dass sie ca. ein Drittel der ersten Scheibe bedeckt und so macht ihr weiter bis der Blätterteigstreifen voll ist. Nun Nehmt ihr den unteren Teil des Teiges und klappt ihn in der Hälfte der Länge zusammen, so dass die Äpfel noch rausschauen, der untere Teil von ihnen aber im Blätterteig ist. Jetzt fangt ihr auf einer Seite an die Streifen aufzurollen, achtet darauf, dass ihr das Ende gut andrückt so halten sie auch beim Backen zusammen. Die gerollten Apfelrosen in ein Muffinförmchen setzten, ich finde sie behalten so ihre Form besser, und dann erst einmal 10 Minuten backen. Wenn sie dann noch nicht fertig sind dreht die Temperatur vom Backofen auf 175°C runter (sie können sonst sehr dunkel werden) und backt sie fertig. Wenn der Teig durch ist stellt sie auf ein Abkühlgitter, sobald sie kalt sind nehmt ihr sie aus den Muffinförmchen raus und bestreut sie mit Puderzucker.
Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Backen und lasst es euch unter einem Sonnenschirm schmecken.
Bis bald,
eure Lissi <3



you might also like

0 Kommentar(e)

Beitrag kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *